Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

 

Skip Navigation Linksbis heute

​12. Juli 1996Gründungsversammlung in Bad Rappenau-Bonfeld mit 17 Mitgliedern
​Oktober 1996​Eintrag ins Vereinsregister Heilbronn
​29. Nov. 1996 ​Übergabe der ersten Bären an den Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und Deutsches Rotes Kreuz (DRK) in Heilbronn
​September 1997​Übergabe der Bären an die Deutsche Rettungsflugwacht e.V. Stuttgart für die Rettungshubschrauber in Stuttgart und Leonberg
​Februar 1998​Bären fahren jetzt auch im Rettungsdienst in Mosbach mit
​Juni 1998​Der Rettungswagen (RTW) in Helmstadt und beim GKN in Neckarwestheim werden ebenfalls mit Bären ausgestattet Alle Rettungshubschrauber der DRF in Baden-Württemberg sowie Ochsenfurt und Nürnberg erhalten ihre ersten Bären
​Juli 1998​Beim Roten Kreuz in Sinsheim sind die Bären jetzt auch
​September 1998​Die Franken Ambulanz in Heilbronn erhält Tröster-Bären
​April 1999​Der Rettungsdienst in Heidelberg bekommt eine "Erstausstattung" an Bären
​Mai 1999​In Wiesloch sind ab sofort auch die Bären unterwegs
September 1999​3 Jahre Freundeskreis Teddybär; ca. 1.300 Bären wurden zwischenzeitlich an Rettungsdienste übergeben
Oktober 1999​Alle Polizeireviere in Heilbronn haben jetzt für den "Kinder-Notfall" Bären erhalten
Februar 2000​Die Rettungsdienste in Mannheim bekommen 300 Tröstebären überreicht.
​Mai 2000​Die Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bund Ludwigsburg haben für ihre Fahrzeuge in Besigheim, Ditzingen und Ludwigsburg ihre ersten Trösterbären bekommen.
Oktober 2000​Übergabe der Bären an die Rettungsdienst- Fahrzeuge in Ulm.
April 2001​Die Rettungsfahrzeuge in Schwäbisch Hall können bei Kindernotfällen jetzt auch auf Rettungsbären zurückgreifen.
Mai 2001​Die ersten Bären in Rheinland-Pfalz. In Bad Dürkheim und Umgebung ist das neue "Einsatzpersonal" jetzt auch im Einsatz.
August 2001​Jetzt gibts auch Bären auf den Rettungsfahrzeugen des ASB in Merklingen bei Ulm
​November 2001​Rettungswagenbären fahren jetzt auch von Leimen aus zu verletzten Kindern.
Auch der Rettungsdienst in Frankenthal hat jetzt Trösterbären auf seinen Rettungsfahrzeugen.
​Juni 2002​Der erste Rettungsdienst in Hessen, der Kreis Bergstraße hat die ersten 150 Bären erhalten.
Oktober 2002​Im Oktober 20002 bekamen der Rettungsdienst, die Polizei und die Notfallseelsorge in Aalen ihre Trösterbären übergeben.
Mai 2003​Übergabe der Bären an die DRK Bereitschaft in Sandhausen
​November 2003​Der Rettungsdienst in Bad Sobernheim erhält seine ersten Trösterbären für die Rettungsfahrzeuge.
Januar 2004​Die Notfallseelsorge im Neckar-Odenwald-Kreis erhält Bären
​Januar 2004​Das Frauenhaus in Mosbach erhält Unterstützung durch Trösterbären
​August 2004​Rettungsfahrzeuge des DRK Blaubeuren / Laichingen haben ihren "dritten Mann" dabei
September 2004Notfallsslsorge Mannheim erhält ihre ersten Trösterbären
Oktober 2005​Beim DRK Wiesloch sind jetzt auch Bären im Einsatz
Oktober 2005​Auch bei der Feuerwehr in Bad Rappenau sind Bären im Einsatz - auch wegen der Einsätze auf der Autobahn
März 2006​Beim Rettungsdienst des Malteser Hilfsdienst in Schwäbisch Gmünd gibt es jetzt für verletzte Kinder einen Trösterbären
April 2006​Der Notfallnachsorgedienst (NND) in Heidelberg hat 50 Bären erhalten
Mai 2006​Auch der Notfallnachsorgedienst (NND) in Heilbronn ist jetzt mit Bären ausgerüstet
Mai 2006​Anlässlich ihre 175jährigen Jubiläums  unterstützen Bären die Freiwillige Feuerwehr in Schwäbisch Gmünd
Mai 2006​Auch die Notfallseelsorge in Schwäbisch Gmünd hat jetzt Bären für den Einsatz
​1. Juli 200610 Jahre Freundeskreis Teddybär e.V. als Bärentag in Heilbronn auf dem Kiliansplatz
Oktober 2006​Im Rahmen der Jahreshautversammlung des Freundeskreis Teddybär e.V. erhält die Notfallseelsorge Karlsruhe ihre ersten Bären
November 2006​Wieder eine Feuerwehreinheit, die Bären überreicht bekommt! Die Abteilungsfeuerwehr Bad Rappenau-Trechklingen
März 2007​Verstärkung für die Freiwillige Feuerwehr Bad Wimpfen. Die ersten Bären wurden überreicht.
April 2007​Bären im Zabergäu. Die Freiwillige Feuerwehr in Güglingen hat auch zusätzliche Helfer im Fahrzeug.
28. April 2007​Verleihung der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg im Rokoko-Theater des Schwetzinger Schlosses an die 1. Vorsitzende des Freundeskreis Teddybär e.V. Marita Klenk durch Ministerpräsident Günter H. Oettinger.
Mai 2007​In der Notfallaufnahme im Kreiskrankenhaus in Buchen übernehmen ab sofort die Bären die Aufgabe des Tröstens!
Oktober 2007​Die Freiwillige Feuerwehr Gundelsheim bekommt Tröstebären als neue Besatzungsmitglieder.
November 2007​Die Rettungsfahrzeuge des Malteser Hilfsdienstes (MHD) in Heppenheim bekommen Tröstebären zur Verstärkung.
Dezember 2007​Im Klinikum Mannheim kommen Tröstebären zum Einsatz! - Verängstigten Kindern soll somit die Angst vor dem Krankenhaus genommen werden. Einsatzort sind die Kinderstationen der Kinderklinik und der Kinderchirurgie.
Oktober 2008​Die Polizei in Mannheim setzt bei Einsätzen mit Kindern den Tröstebären ein.
Februar 2010​Die Notfallseelsorger des Rhein-Neckar-Kreis können in Notsituationen auf den Tröstebären zurückgreifen. Die 'Helfer vor Ort' des DRK Epfenbach haben Tröstebären dabei.
April 2010​Die Feuerwehr Eschelbronn hat Tröstebären auf ihren Fahrzeugen
Mai 2010​Wenn das DRK Sinsheim den Dienst bei den Fußballspielen in der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim leistet, sind kuschelige Tröster für Kinder in Notsituationen dabei.
September 2010​Die 'Helfer vor Ort' des DRK Neudenau erhalten Tröstebären für Einsätze mit Kinder.
Die Rettungswachen in Kirn, Meisenheim und Stromberg (Landkreis Bad Kreuznach) haben kuschelige Tröster bei ihren Einsätzen mit dabei.
November 2012​Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV)
Heilbronn Franken
Juli 2014​Der Freundeskreis Teddybär e.V. wird 'Volljährig'.